Archive:About/de

From FreeCulture.org
Jump to: navigation, search

FreeCulture.org ist eine parteiunabhängige Gruppe von Studenten und jungen Menschen, die ihre Freunde für das Engagement in der Free Culture Bewegung gewinnen wollen. Nach dem Start im April 2004 am Swarthmore College hat FreeCulture.org dazu beigetragen Studentengruppen an Colleges und Universitäten in den Vereinigten Staaten zu etablieren. Heute gibt es FreeCulture.org Chapter an neun Colleges, von Maine bis Californien, sowie viele mehr, die weltweit im Entstehen sind.

FreeCulture.org wurde von zwei Swarthmore Studenten gegründet, nachdem sie den Hersteller von Wahlmaschinen Diebold im Jahr 2003 auf Urheberrechtsmissbrauch verklagt hatten. Benannt nach dem Buch "Free Culture" des Stanford Juraprofessors Lawrence Lessig, ist FreeCulture.org Teil einer wachsenden Bewegung mit Wurzeln in der Free Software/ Open Source Gemeinschaft, Medienaktivisten, kreativen Künstlern, Schriftstellern und Bürgerrechtlern. Zu den Gruppen mit denen FreeCulture.org zusammengearbeitet hat, zählen Creative Commons, die Electronic Frontier Foundation, Public Knowledge und Downhill Battle.

FreeCulture.org hat vier wesentliche Funktionen:

  • Bereitstellung von Ressourcen für unsere Chapter und die Öffentlichkeit
  • Kontakt/Outreach zu Jugendlichen und Studenten
  • Netzwerken mit anderen Menschen, Firmen und Organisationen in der Free Culture Bewegung
  • Beratung/Advocacy im Auftrag unser Mitglieder

FreeCulture.org gegründet im Mai 2005 ist gegenwärtig dabei eine Vereinsstruktur mit Vorstand und Satzung aufzubauen.

Für mehr Information, siehe die FAQ.